Endlich, nach über 10 Jahren...

Endlich, nach über 10 Jahren...

Vergangenen Sonntag, um 16 Uhr spielte unsere 1.Mannschaft zum ersten Mal seit langem auf dem neuen Hauptfeld. Dies war gleichzeitig die Heimpremiere in der 2.Liga nach 10jähriger Abstinenz. Dass sie dieses Spiel gleich noch siegreich gestaltten konnten, macht die Sache umso schöner.

Vorweg, es waren - nebst der 1.Halbzeit gegen Stäfa in der Vorbereitung - die wohl besten 30 Minuten der Startphase des Teams seit dem Umbruch des Teams und eine vorzügliche Leistung der gesamten Truppe und zeigt, dass die konsequente - manchmal für die Spieler sehr intensive Arbeit - Früchte trägt.

IMG 2829

Das Spiel begann sehr furios und so stand es nach gut 10 gespielten Minuten 3:0 für unser Eschiteam. Kaum einer hatte einen solchen Auftakt erwartet und viele wollten der Matchuhr nicht recht glauben! Auf diesem Niveau - und nicht zu vergessen - gegen einen der Favoriten auf den Gruppensieg!

 

Abtwil hat den Auftakt einfach verpasst und danach Mühe ihr gewohntes Spiel aufzuziehen; sicher gehört auch Glück dazu, aber das muss man sich verdienen und Eschenbach habt es sich an diesem Sonntag verdient.

 

Zum Spiel, - nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Zone, ein Pass auf den enteilenden Meier und der konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, seitlich rechts am 16 m Raum etwa auf 14m vor der Grundlinie. Gojani wartete lange, dann zog er den Ball auf Schulterhöhe gegen den hinteren Pfosten, vielleicht der Ball noch leicht abgefälscht, landete zur grossen Freude im Tor und es stand nach 4 Minuten 1:0. Nur 2 Minuten später, ein Angriff über links, ein idealer Querpass und Stojanov traf zum 2:0. Zu allem Pech kam dann das Glück des Andern. Der für Forster das Tor hütende Rosenfelder rutschte bei einem Rückpass aus, sein Ball wurde in der Mitte der Platzhälfte von Abtwil durch Eschenbach abgefangen und es war Gojani, der den Ball zum 3:0 einschieben konnte.

 

Nun galt es für das Heimteam ruhig und konzentriert weiter zu spielen und den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen, was die nächsten 20 Minuten hervorragend gelang. Erst in den letzten Minuten der 1.Halbzeit bekamen die Abtwiler das Spiel etwas besser in den Griff. Die Eschenbacher verteidigten gut und versuchten ein weiteres Tor zu erzielen.

Abtwil wollte in der 2.Halbzeit seiner Favoritenrolle gerecht werden, wechselte gleich 3 Feldspieler und versuchte mit einem Tor den Anschluss zu finden. Dies gelang in der 55.Minute. Ein Ballverlust des Heimteams in der eigenen Platzhälfte, eine schöne Kombination und Spescha konnte aus gut 14 m ungehindert abdrücken und zum 3:1 verkürzen. Das Eschiteam liess sich an diesem Sonntag durch den Torerfolg nicht verunsichern, die Spieler kämpften aufopfernd und äusserst solidarisch, um ein weiteres Gegentor zu vermeiden. Die Schüsse auf unser Tor waren schlecht gezielt oder sehr zentral, selber kreierte man immer wieder Angriffe, die nicht den gewünschten Durschlag hatten und bei den gefährlichen Schüsse zeigte der Gästegolie seine Klasse und verhinderte damit eine frühzeitige Entscheidung.

 

Es kam die Nachspielzeit und der Auftritt von Bolliger. Erst umkurvte er 2-3 Spieler, dann vernaschte er den Goalie und schob dann sicher zum viel umjubelten 4:1 ein. Die Zuschauer, vor allem die Eschenbacher, konnten es kaum glauben und die Spieler, ausgepowert nach der Herausforderung, genossen die Glückwünsche zum ersten Heimsieg der noch jungen Saison. 

Weiter geht es am kommenden Sonntag, 8. September um 14 Uhr, auswärts bei FC Sirnach.

 

FC Eschenbach - FC Abtwil-Engelburg 4:1

Schiedsrichter: Davide Sidler, Romanshorn TG, Assistenten Samuel Kubik, Simon Fausch - Gratulation, sehr gute, souveräne Leistung

 

Zuschauer: 160

Verwarnungen: Eschenbach: Hefti, Meier, Janser, Gross

FC Eschenbach: Rigert; Grob, Halimi; Janser; Hinder; Brunner, Gojani; Hefti, Meier; Stojanov, Müller;

 

Wechsel          : Bolliger für Stojanov, Gross für Meier, Arsov für Gojani;

Bank               : Wyrsch; Aranda, Keller

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE