Nichts für schwache Nerven!

Ein Spiel mit Happy-End; aber nicht für schwache Nerven...

Ein Spiel gewinnt man mit der Offensive, eine Meisterschaft mit der Defensive. Es ist nicht unser Anspruch dies zu widerlegen, trotzdem bekommen wir immer noch zu viel Gegentore, Tore - die in ihrer Entstehung meist Abspielfehler, Ballverluste oder unüberlegte Befreiungsschläge zur Ursache haben und selten vom Gegner herausgespielte Situationen sind! 39 Gegentore, mehr als doppelt so viel wie der Tabellenführer! Attraktiven Offensivfussball in Ehren, es zeigt aber die Richtung wo Verbesserungen angebracht sind! Wohlverstanden, nicht bei den Verteidigern, es sind Alle, die bessere Lösungen finden sollten, sich im Defensivverhalten und der Ballsicherheit optimieren müssen...

Es waren bei dem Wetter leider nur etwa 100 Zuschauer anwesend, die sich das letzte Heimspiel der Saison anschauen wollten und diese - waren sie für Eschenbach - brauchten gute, sehr gute Nerven.

Schon nach vier Minuten hiess es 1:0, ein herrlich und schnell vorgetragener Angriff, Gross auf Stojanov, dieser auf den besser stehenden Gojani und der trifft zum umjubelten Führungstreffer. Das Team der Einheimischen zeigte sich in der Startviertelstunde wach, spielfreudig und konzentriert. Plötzlich aus dem Nichts das 1:1 in der 19. Minute und 5 Minuten später nach einer Unkonzentriertheit eines Verteidigers lagen wir mit 1:2 im Rückstand. Nun war der Wurm im Spiel des Heimteams drin. Nichts mehr wollte gelingen, vieles Schuld und der Schiedsrichter auch nicht und auf unserer Seite...

Der Pausentee brachte etwas Beruhigung und man sah, dass der Wille und Einsatz vom Eschiteam da war. In der 62. Minute köpfte Keller zum 2.2 ein; die restlichen fast 30 Minuten will ich hier nicht Revue passieren lassen - nur so viel - 85. Minute ein Freistoss, zentral, 19 m vor dem Tor - ein Strich von einem Schuss und die 3:2 Führung durch Robert Stojanov! Die restliche Zeit brachte das Team sicher und damit der letzte Heimsieg in der Saison ins trockene; es wäre einfacher, viel einfacher machbar gewesen....

Unser Ziel rückt näher, noch ein Sieg am kommenden Sonntag und nicht zu viele Strafpunkte...

Lobenswert der Teamgeist des ganzen Kaders und der Wille, der auf dem Platz Stehenden der Sache eine Wende zu geben. Jeder, vom Gesperrten bis zur Bank, blieben ruhig und fest im Glauben, dass wir uns das nicht nehmen lassen wollen. Also weiter so, dann haben wir nächsten Sonntag richtig Grund zum Feiern!

 

FC Eschenbach: Kunz: Keller, Brunner, Grob; Hinder, Aranda; Hefti, Gojani, Gross; Müller, Stojanov;

Einwechslungen - 46. Bolliger J. für Gross und 80. Helbling für Hinder

Karten - Gelb für Grob

Auf der Bank - Riget, Huber, Lekaj, Reithebuch,

Schiedsrichter: Mario Simone Gagliardi, Domat/Ems

Bemerkungen: Die Mannschaft überreichte dem nichtanwesenden Harry Iselin vom Eschi1Kick einen unterschriebenen Matchball für seine wichtige und  grosse Arbeit - merci vielmals Harry

YES! Aufstieg in die 2. Liga

Yes und wir haben es doch geschafft! Unser Herren 1 spielt in der kommenden Saison in der 2. Liga regional!

Wir gratulieren und sind stolz auf die grossartige Leistung der Mannschaft, Betreuer und Trainer!

fcedank-2liga-2019

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE