Eschenbach verliert in Aadorf 2:1

FC Aadorf - FC Eschenbach 2:1 (2:0)

80 Zuschauer

" Ich habe im Amateurfussball seit Jahren keine solch starke Torhüter-Leistung gesehen wie heute von Marco Schmucki. Er hat sich als einer der Wenigen nicht auf die Trainernachfolgediskussion eingelassen sondern war voll fokussiert aufs Spiel. Man hätte die Partie auch FC Aadorf gegen Marco Schmucki titulieren können. Alleine in der zweiten Halbzeit standen die Aadorfer ein Duzend Mal in aussichtsreicher Position vor Schmucki und er hielt einfach alles. Das war ganz grosses Kino", meinte Trainer Meier nach dem Spiel.

Schade nur, dass die starke Leistung von Schmucki nicht belohnt wurde. In der 23. und 37. Minute gelangen den leidenschaftlich spielenden Aadorfer zwei Tore zur hochverdienten Führung. Auch die Eschenbacher hatten Chancen durch Bolliger, Stojanov und Sandro Meier. Zu zögerlich agierten sie aber vor dem aufmerksamen Keeper Bitzer.

In der zweiten Halbzeit drückten die Aadorfer auf das 3:0, welches aber dank Schmucki nicht fiel. Nachdem Stojanov und Nyangpo die Chancen zum Anschlusstreffer vergaben klappte es dann in der 72. Minute, als Yves Helbling Stojanov frei spielte, welcher sicher verwandelte. Eschenbach glaubte nun an den Punktegewinn, vergab in der Schlussphase den durchaus möglichen Ausgleich. Aufgrund der vielen ungenutzten Chancen der Einheimischen wäre ein Punktegewinn mehr als schmeichelhaft gewesen. Die gelb-rote Karte von Yves Helbling hatte keinen Einfluss mehr aufs Spiel. Zu erwähnen waren noch die Einsätze von den A-Junioren Moser und Bachmann, welche nach der Pause ins Spiel kamen und ihre Sache sehr gut machten

Schmucki, Yves Helbling, Nyangpo, Kuster, Hefti, Tim Helbling, Federspiel, Brunner, Bolliger, Stojanov, Sandro Meier (Bachmann, Moser, Huber)

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE