Eschenbach verliert Spitzenkampf in Wattwil

FC Wattwil - FC Eschenbach 3:2  (0:2)

100 Zuschauer

Eschenbach verliert den Spitzenkampf in Wattwil mit 3:2. Ärgerlich für die Gäste war die Tatsache, dass sie zur Pause noch mit 2:0 führten. Bereits in der zweiten Minute spielte Daniel Meier einen Querpass auf Stojanov, welcher nur noch einzuschieben brauchte. Nach zehn Minuten übernahm Wattwil das Spieldiktat und kam aufgrund von vielen gewonnen Zweikämpfen immer wieder zu guten Chancen, welche aber Schmucki allesamt mit zum Teil mirakulösen Paraden zu nichte machte. Entgegen dem Spielverlauf gelang Stojanov in seiner unnachahmlichen Art das 0:2 (38. Minute), nachdem er von Yves Helbling ideal freigespielt wurde. Eschenbach nahm nun das Heft wieder in die Hand und gewann vor der Pause endlich die Mehrheit der Zweikämpfe.

Auch in der zweiten Hälfte spielte das Gästeteam unglücklich, verlor die ersten Zweikämpfe und so gelang den Einheimischen in der 48. Minute der Anschlusstreffer. Nachdem bei einer der wenigen Eschenbacherangriffe Stojanov der dritte Treffer verwehrt blieb, pfiff der Schiedsrichter nach einer Stunde einen Foulpenalty zu Gunsten Wattwils, welcher sicher zum 2:2 Ausgleich verwandelt wurde. Eine strenge rote Karte (Tim Helbling) dezimierte Eschenbach zusätzlich und so war der dritte Treffer der Einheimischen die logische Folge (78. Minute). Durch diverse verletzungsbedingte Ausfälle konnte Eschenbach nicht mehr zusetzen und verlor das Spiel und damit auch den direkten Anschluss an Spitzenreiter Henau.

Zu viele Leistungsträger spielten an diesem Samstag unter ihren Möglichkeiten, wobei man den festhalten muss, dass der Wille da war, aber kaum einmal ein direkter Zweikampf gewonnen wurde. Wattwil war der verdiente Sieger, ärgerlich nur, dass man das Geschenk einer Zweitoreführung nicht annahm und fahrlässig aus der Hand gab. Ohne Goalie Schmucki, der auch in der zweiten Halbzeit toll hielt, wäre der Sieg Wattwils deutlich höher ausgefallen.

Eschenbach: Schmucki, Bolliger, Dürst, Brunner, Keller, Hefti, Daniel Meier, Tim Helbling, Yves Helbling. Mentor Gojani, Stojanov (Arsov, Nyangpo, Huber, Federspiel, Halimi)

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE