Derby mit hohem Unterhaltungswert

FC Wagen - FC Eschenbach 2:5 (1:3)

100 Zuschauer

In einem unterhaltsamen und jederzeit fairen Derby gewann Eschenbach verdient mit 5:2. "Wagen spielte gut mit und zeigte, dass sie als Mannschaft auch spielerische grosse  Fortschritte erzielt haben" so Trainer Meier nach dem Spiel. Mit einem Paukenschlag begann das Derby an diesem garstigen Sonntagnachmittag. Schon nach fünf Minuten zappelte der Ball nach einer Startdruckphase im Netz. Palumbo konnte sich die Ecke alleine vor Tezcan aussuchen. In der 20. Minute stand es dann aber nach einer Tempoverschärfung  3:1 für die Gäste. Das erste Tor bereitete Daniel Meier mit einem schön getimten Freistoss auf den Kopf von Stojanov vor. In der 13. Minute wurde Sandro Meier 25 Meter vor dem Tor gefoult. Gojani zirkelte den Freistoss direkt ins Netz zum 1:2. Fünf Minuten später schloss der Torgefährlichkeit Stojanov einen herrlichen Spielzug über Yves Helbling am zweiten Pfosten kaltblütig ab. Dank dem starken Zentral-Mittelfeld mit Tim Helbling, Daniel Meier und Yves Helbling kontrollierte Eschenbach das Spiel und hatte vor der Pause mehrere hochkarätige Chancen, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Dies holte in der 64. Minute Gojani nach, der via Wagen-Verteidiger zum 4:1 vollstrecken konnte. Und eine Viertelstunde vor Schluss war es dann Sandro Meier, welcher das fünfte und letzte Tor der Eschenbacher schoss. Er profitierte von der guten Vorarbeit des eingewechselten und viel Schwung bringenden Arsov. Wagen gab nie auf und hatte nebst dem Anschlusstreffer zum 5:2 noch einen Lattenschuss zu beklagen.

"Ich bin nach einer krankheitshalber mühsamen Woche zufrieden, in Wagen gewonnen zu haben. Wagen hatte im Cup den 2. Liga Spitzenclub Altstätten geschlagen, wir wussten, was uns erwartete. Der heutige Erfolg war ein hartes Stück Arbeit, welcher durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu Stande kam."

Tezcan, Bolliger, Halimi, Nyangpo, Kuster, Daniel Meier, Sandro Meier, Tim Helbling, Yves Helbling, Stojanov, Gojani

 

 

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE