Fahrlässige Chancenauswertung bitter bestraft

FC Henau - FC Eschenbach 4:2 (1:1)

80 Zuschauer

"Nein, eine zwingende Niederlage war dies sicher nicht aber eine Logische. Wenn man dreimal Aluminium trifft und weitere hochkarätige Torchancen vergibt, braucht man sich nicht zu wundern, wenn man gegen Henau verliert" stellte Trainer Meier nach dem Match ernüchternd fest. Dabei hatte alles sehr gut begonnen. Bereits nach 25 Sekunden vergab Stojanov alleine vor Keeper Eberle. Nach 10 Minuten eroberte Daniel Meier in der Platzmitte einen Ball und spielte mit einem schönen Pass in die Tiefe Stojanov an, der keine Mühe hatte und zur Führung einschoss. Zwischen der 30. und 40. Minute verpassten es die Eschenbacher ihre Führung auszubauen, fahrlässig ging man mit den schön herausgespielten Chancen um. Anstatt mit einer klaren Führung in die Halbzeitpause zu gehen hiess es dann in der 44. Minute plötzlich 1:1.

Mit einem Doppelschlag nach 65 Minuten gelang Henau die Vorentscheidung. Beide Treffer identisch in der Entstehung, lähmten die Angriffsbemühungen der Gäste. Zwar konnte Müller nach 70 Minuten nochmals den Anschlusstreffer realisieren, als er nach Zuspiel von Daniel Meier den Torhüter tunnelte. Danach zogen sich die Henauer etwas zurück, Eschenbach hatte aber keine nennenswerten Chancen mehr zu verzeichnen. Kurz vor Schluss gelang den Einheimischen die definitive Siegsicherung, als sie einen Konter erfolgreich zum 4:2 abschlossen.

Zum dritten Mal in dieser Saison musste Eschenbach in einem Spiel zweier ausgeglichener Mannschaften als Verlierer vom Platz. "In diesen Spielen entscheidet jeweils wenig über Sieg und Niederlage. Ich konnte leider nicht feststellen, dass alle Spieler den unbändigen Willen zum Siegen hatten. Heute machten wir in der Offensive mindest gleich viele Fehler (Fehlschüsse) wie in der Defensive. Eigentlich logisch, dass man so nur schwer siegreich sein kann" meinte ein enttäuschter Trainer Meier nach dem Spiel.

Eschenbach: Tezcan, Bolliger (Keller), Dürst, Halimi, Nyangpo, Hefti, Daniel Meier, Gojani (Arsov), Federspiel (Müller), Yves Helbling, Stojanov

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE