Sieg dank starker Reaktion in der 2. Halbzeit

FC Eschenbach - FC Bütschwil  6:2 (2:2)

150 Zuschauer

Nach einer schwachen 1. Halbzeit konnten sich die Einheimischen in der 2. Halbzeit massiv steigern und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Erstaunlich war die Tatsache, dass Eschenbach trotz grosser Belastung aus Cup und Meisterschaft (4 Spiele in den letzten 10 Tagen) über die grösseren Kraftreserven verfügte.

Die 1. Halbzeit war von Fehlern beider Teams geprägt. Für einmal war die spielerische Klasse Eschenbachs nicht erkennbar. Das 1:0 nach einer halben Stunde war eines von wenigen Glanzlichtern: Daniel Meier zirkelte seinen Freistoss genau auf den Kopf von Dürst welcher unhaltbar traf. Vier Minuten später führte ein Missverständnis in der Abwehr zum Ausgleich durch Oberholzer. Nachdem Stojanov fünf Minuten später mit einem Weitschuss aus 22 Metern erneut traf, war es wiederum Oberholzer, welcher ein weiteres Geschenk der Einheimischen dankend annahm und zum 2:2 Pausenresultat einschob.

Mit einer eklatanten Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zeigten die Einheimischen dann aber wieder ihre starke Seite. Während Bütschwil kaum mehr zu Offensivaktionen kam, rollte Angriff auf Angriff auf das Tor von Gästekeeper Oswald. Ein Freistoss von Helbling konnte er in der 48. Minute gerade noch parieren, beim Nachschuss von Nayangpo war er aber machtlos. Die eingewechselten Sandro Meier und Gojani brachten grossen Schwung ins Spiel und machten auf der Seite grossen Druck und Letzterer flanke nach gut einer Stunde präzis auf Stojanov, welcher keine Mühe hatte den 4. Treffer zu markieren. Nayangpo gelang fünf Minuten vor Spielende das persönlich zweite Tor und auch beim letzten Treffer hatte er seine Füsse im Spiel: Schön in die Tiefe lanciert von Daniel Meier scheiterte er zunächst mit einem Prellball worauf Gojani aus 20 Metern zum 6:2 Schlussresultat ins verwaiste Tor traf.

Mannschaft und Betreuer sind nun froh, erstmals nach vier Wochen wieder einmal in einem geregelten Saisonbetrieb (ohne Wochentagsspiele) arbeiten zu können.

Eschenbach: Tezcan, Halimi, Dürst, Kuster, Federspiel (Gojani), Nayangpo (Keller), Daniel Meier, Hefti (Tim Helbling), Yves Helbling, Brunner (Sandro Meier), Hefti, Stojanov

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE