Mit Kraftakt und Charakter zum 1. Saisonsieg

FC Eschenbach - FC Wattwil  3:2  (0:1)

130 Zuschauer

Niemand hätte wohl nach einer Stunde noch auf einen Punktgewinn von Eschenbach gesetzt: Zu überlegen war Wattwil und zu diesem Zeitpunkt verdient 0:2 in Führung. Die Einheimischen spielten uninspiriert, gewannen kaum einen Zweikampf und haderten mit dem eigenen Unvermögen. Stojanovs Anschlusstor nach 65 Minuten war dann aber die Initialzündung zu einer nicht mehr geglaubten Leitungssteigerung. Der eingewchselte Müller schoss drei Minuten später den herrlichen Ausgleich, als er ein Querzuspiel von Sandro Meier elegant ins weite Eck schlenzte. Die Eschenbacher gewannen nun jene wichtigen Zweikämpfe, welche sie zuvor verloren hatten. Zudem zollten die Wattwiler Tribut für ihr kräftreraubendes Spiel bei grosser Hitze. Zehn Minuten vor Schluss war es erneut ein Zuspiel von Sandro Meier auf Stojanov, welcher sich herrlich vom Gegner löste und nur noch mittels Foul am Torschuss gehindert werden konnte. Müller versenkte den fälligen Penalty und war so der eigentliche Matchwinner. Wattwil gelangte zu keinen nennenswerten Chancen mehr und so kam Eschenbach ingesamt zu einem eher glücklichen Sieg. Es zeigte sich aber wieder einmal, dass die Moral des Teams in schwierigen Momenten ausgezeichnet ist.

 

Eschenbach: Tezcan, Halimi, Dürst, D. Meier, Hefti (Keller), Kuster, Bolliger (Grob), Hefti, D. Meier (T. Helbling), Gojani (Müller), Stojanov, Y. Helbling, Sandro Meier (Brunner)

 

Hauptsponsoren, Ausrüster und Partner des FCE